Finde Deine Lehrstelle

Finde Deine Lehrstelle:

Das Glück eines Zweiten oder Dritten macht mich zum Glücksbringer!

Vanessa Rechling, Gastronomiefachfrau aus der Steiermark

Wir haben ein kleines Frage-und-Antwort-Spiel mit Vanessa gemacht. Mit Fragen, die junge Berufs- und Ausbildungssuchende besonders interessieren könnten.

  • Wie hast du diesen Lehrberuf entdeckt und hattest du vor Beginn der Lehre bereits Erfahrung bzw. konkretere Einblicke in diese Berufswelt?
    Es war mein Traum seit ich klein war. Während meines 9. Schuljahres habe ich am Wochenende zusätzlich bei einem Gasthaus in der Küche ausgeholfen und so nebenbei mein eigenes Geld verdient.

  • Warum hast du dich für die Doppellehre als Köchin und Gastronomiefachfrau entschieden?
    Vorerst hatte ich nur eine Lehre als Koch, nicht als Gastronomiefachfrau. Die Entscheidung viel Spontan da mir beide Seiten sehr wichtig sind. Der Umgang mit den Gästen sowohl auch die Besänftigung ihres Hungers. Man ist einfach viel informierter wenn man die Seiten tauscht. Außerdem kann man um einiges leichter die Speisen erklären. Auch die Wartezeiten bis der Gast sitzt und bestellt, kann man so besser einschätzen.

  • Worum geht’s als Restaurantfachfrau, worum als Köchin? Was macht dich zum Glücksbringer?
    Auf beiden Seiten geht es um das Wohl des Gastes. Im einen um seine Zufriedenheit gegenüber der Speisen und auf der anderen Seite darum, dem Gast ein wohliges und willkommenes Gefühl zu geben.
    Was macht mich zum Glücksbringer? Zum Glücksbringer macht jeden das Gleiche. Wenn er seine Arbeit liebt und sie von Herzen gut macht und die Gäste zufrieden sind. Das Glück eines Zweiten oder Dritten macht mich/uns zum Glücksbringer!
     
  • Was ist das Coolste an deiner Arbeit? Was weniger?
    Jeder Beruf hat seine Vor- und Nachteile …

  • Warum würdest du dich wieder für diese Lehre entscheiden?
    Weil ich meine Arbeit liebe …

  • Wohin geht die Reise? Was für nähere Ziele hast du dir gesteckt?
    Meine Reise geht nach Frankreich zu einem Internationalem Fachkräfte Austausch in Lyon. (02. bis 29. November 2014)

  • Dein Motto?
    Motto in meinem Leben gibt es in diesem Sinne nicht, ...
    ... wenn man sein Leben vorplant passiert es meistens nicht so, ...

    Deshalb: Unverhofft kommt oft!!!

  • Vanessa in Ihrem Lehrbetrieb
Vanessa am “heimatlichen” Herd im Betrieb beim Kochen
...zusammen mit meinem Ausbilder Hans Peter Fink – Mitinhaber des Lokals Haberl & Fink’s

  

  • Vanessa bei ihrem internationalen Praktikum in Lyon
Vanessa in Lyon - man lernt nie aus...